Platzverhältnisse in Konventionellen Schuhen

Barfussschuhe Schweiz

Was heisst Zero Drop? Und was sind Barfussschuhe?

Als Zero Drop kann man alle Schuhe bezeichnen, die eine flache Sohle - also keinen Absatz haben. Durch diese Eigenschaft - die jeder Schuh in unserem Sortiment mit sich bringt - stehst du gerade auf dem Boden, was zu einer natürlichen Körperhaltung führt. 

Barfußschuhe sind spezielle Zero Drop Schuhe die entwickelt wurden, um dem Träger das Gefühl zu vermitteln barfuß zu laufen, während sie dennoch Schutz- und Schuheigenschaften bieten. Bei diesen Schuhen ist die Sohle ebenfalls flach und dazu noch extra dünn (1.5 - 5,5mm) gehalten, damit du den Untergrund kompromisslos wahrnehmen kannst. Bitte beachte: Barfussschuhe mit sehr dünnen Sohlen benötigen eine Eingewöhnungsphase.

 Wir haben darauf geachtet, auch Zero Drop Schuhe mit höheren Solendicken (6-33mm) ins Sortiment aufzunehmen. Diese Schuhe sind ein idealer Ersatz für herkömmliche Schuhe und können ohne Training getragen werden.

Alle unsere Schuhe sind in ihrer Form so gestaltet, dass sie die natürliche Form des menschlichen Fußes nachahmen und dem Fuß eine möglichst anatomische Passform bieten - Im Gegensatz zu den meisten herkömmlichen Schuhen, die oft eine schmale Spitze und einen erhöhten Absatz (Drop) haben. Unsere Schuhe ermöglichen es den Zehen, sich frei zu bewegen und sich zu spreizen, was als
"Zehenfreiheit" bezeichnet wird. Sie bieten eine breitere Zehenbox, die
den Zehen mehr Platz gibt, anstatt sie zusammenzudrücken.


Zero Drop Schuhe sind in verschiedenen Stilen erhältlich, von Laufschuhen bis 

hin zu Freizeitschuhen und Wanderschuhen. 

 

Du wirst das Laufgefühl lieben!

 

 

Barfussschuhe Schweiz

Aller Anfang ist schwer...

Falls du bis jetzt konventionelles Schuhwerk getragen hast - lass dir Zeit. Dein Körper braucht eine Weile, in Abhängigkeit der Sohlendicke, um sich einzugewöhnen. Trage zu Beginn deine neuen Schuhe Zuhause oder für einen kurzen Spaziergang von ca. 20 Minuten. Steigere dich in kleinen Schritten während mindestens zwei Wochen, damit sich deine Fussmuskulatur aufbauen kann. Höre auf deinen Körper. Bald wirst du die ganze Barfuss-Freiheit geniessen können.

Wieso eigentlich Absätze?

Das ist eine alte Geschichte...

...in der Mitte des 18. Jahrhunderts hatten Absätze folgenden Vorteil : Viehtreiber - also Cowboys - rutschten dank des hohen Absatzes an Ihren Stiefeln nicht aus dem Steigbügel. Und wer sich ein Pferd leisten konnte, war wohlhabend. So wurde der Absatz zu einem Statussymbol, welches sich bis heute hartnäckig in der Mode hält.

Die Vorteile von Barfusschuhen

  • Du trainierst deine Fussmuskulatur und erhöhst die Beweglichkeit deiner Zehen.

 

  • Du stehst flach auf dem Boden und das Körpergewicht wird auf den ganzen Fuss verteilt.

 

  • Deine Füsse haben genug Platz und du fühlst dich frei.

 

 

  • Durch die geringe Sohlendicke spürst du das Terrain, auf dem du dich bewegst. Deine Fussreflexzonen werden angeregt.

 

  • Das geringe Gewicht sorgt für maximale Ausdauer und Leichtigkeit.

 

  • Durch ihre Atmungsaktivität  sorgen sie für ein angenehmes Fussklima.

 

  • Sie fördern die Durchblutung, die Füsse werden warm.

 

  • Barfussschuhe bringen umfassende gesundheitliche Vorteile mit sich. Sie helfen u.a. bei Rückenschmerzen, Knieschmerzen, Verspannungen, Fersensporn, Hallux-Valgus, Morton-Neurom und mehr.

 

 

Die Nachteile von 
klassischen Schuhen

  • Deine Fussmuskulatur wird nicht trainiert und deine Zehen werden steif.

 

  • Durch die Erhöhung der Fersen ist dein Vorderfuss einer höheren Belastung ausgesetzt. Die Körperachse verschiebt sich.

 

  • Deine Füsse werden eingeengt, dadurch kann es zu Blasenbildung oder Druckstellen kommen. Mit der Zeit verändert sich die natürliche Form der Füsse.

 

  • Durch die dicke und harte Sohle spürst du das Terrain auf dem du dich befindest nicht und dein Fuss wird dadurch empfindlich und träge.

 

  • Das erhöhte Gewicht der Schuhe verbraucht unnötig Energie.

 

  • Oft werden dicke Stoffe und Plastik verwendet. In deinem Schuh ist es viel zu warm.

 

  • Durch die Bewegungsarmut der Füsse werden diese nicht optimal durchblutet.

 

 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.